Weser-Leineradweg

Beitragsseiten

Die andere Möglichkeit von Marienau nach Lauenstein zu kommen, ist zwar sommertags die hübschere Wegstrecke, aber bei Regenwetter nicht empfehlenswert, da die zum Teil ungepflasterten Feldwege für land- und forstwirtschaftlichen Verkehr freigegeben sind. Ggf. muß man hier mit einer verschmutzten Fahrbahn rechnen. Über den Hellweg kommt man von Coppenbrügge nach Marienau. Gleich die 2. Straße rechts abbiegen in die Knickstraße und dieser bis über die Bahnschienen folgen. Von hier aus biegt man den nächsten Weg rechts ab, oder wählt den zweiten Weg rechts ab, und radelt auf den Feldwegen in Richtung Lauenstein. Man gelangt ebenso auf die Hauptverkehrsstraße, die bereits oben erwähnt wurde und erreicht den "Hof Spiegelberg" in Lauenstein.

Man sollte einen Blick werfen auf das ehemalige Rittergut, welches sich jetzt in Privatbesitz befindet.
Eine wunderhübsche Allee aus alten Kastanienbäumen säumt die Kopfsteinbepflasterung zum Herrenhaus (18. Jahrhundert) und zu den Wirtschaftsgebäuden. Im Westen grenzt eine Parkanlage an.

Folgt man dem weiteren Straßenverlauf, kommt man am Lauensteiner Friedhofsgelände vorbei.
Hierauf befindet sich die alte Spiegelberg Kapelle. Man vermutet, daß sie aus dem 13. Jahrhundert stammt. Eine üppige Rosenhecke ziert das Hauptportal. An der kommenden Straßenkreuzung rechts halten. Hier befindet sich die Hemmendorfer Straße, die ortseinwärts nach Lauenstein führt. Wenn man die Straßenseite wechselt, gelangt man zum Werk Niedersachsen der OKAL-Fertighausgruppe. Ein Besuch des Musterhausgeländes mit angeschlossenem Café und Restaurant lohnt sich.

 

 

Image  Salzhemmendorfer Quelle     Die Hemmendorfer Straße führt leicht bergan. Im Ortskern geht es links ab in die Mühlenstraße.(Dem Hinweisschild "Ith-Sauna" folgen). Die Mühlenstraße führt wieder aus Lauenstein heraus. Der Weg führt durch die Felder. An der nächsten Weggabelung links ab, direkt über den kleinen Lahweg in den idyllisch gelegenen, staatlich anerkannten Kurort Salzhemmendorf hinein. 


Bahngleise und die Kreuzung überqueren. Man befindet sich auf der Hemmendorfer Landstraße. Links ab fährt man zur Ith-Sole-Therme, dem Gesundheitsbad mit "der Heilkraft des Nordens", gemeint ist die
6 %ige Schwefelsole. Die Therme ist täglich von 8.00 Uhr bis 22.00 Uhr geöffnet. Wenn Zeit und Lust vorhanden ist, sollte man eine Ruhepause einlegen, sich erholen und entspannen, bevor die Fahrt weitergeht. Notfalls kann man sich in der Therme sogar Badebekleidung und Handtücher leihen. Das Thermalbad-Restaurant verwöhnt seine Gäste mit kulinarischen Köstlichkeiten und lädt sommertags zum Verweilen auf der großen Sonnenterrasse mit wunderschönem südlichen Ambiente ein. Auch innen findet der Gast großzügige Räumlichkeiten in angenehmer Atmosphäre vor. Das Restaurant ist täglich durchgehend ab 10.00 Uhr geöffnet.