Weser-Leineradweg

Beitragsseiten

Weiter geht es vom Kleinen Lahweg kommend geradeaus über die Bahngleise direkt in den Ortskern, immer auf der Hauptstraße entlang. Biegen Sie in die Badestraße (Spielstrasse) ein und man erreicht direkt die Alleestraße. Weiter geradeaus fahren, bis man über die Osterstraße zum Salzhemmendorfer Weg kommen. Von hier aus eröffnet sich ein wunderschöner Blick auf das Saaletal. Der Weg führt an Feldern und an Hecken unterhalb des Thüster Berges vorbei. Achten Sie auf die Klippen im Wald. Gelegentlich klettern hier die Mitglieder des "Deutschen Alpenvereins". Anschließend gelangt man nach Ahrenfeld. (Wenn man innerorts rechts in die Burgstraße abbiegt und der Beschilderung folgt, erreicht man die "Kahnsteinhütte". Sie liegt am Waldrand und gehört dem Deutschen Alpenverein.)

Wenn man auf der Hauptstraße bleibt und durch Ahrenfeld in Richtung Heinsen fährt, trifft man bald auf die Kreisgrenzen Hameln-Pyrmont/Hildesheim. Parallel zur Landstraße wird einem die lange mächtige Einfriedungsmauer aus Kalkstein nicht entgehen, die das Gut Heinsen umschließt. Um einen Abstecher zu machen fährt man rechts um den Mauerblock herum, um den Blick auf den sehenswerten Besitz zu genießen. Man findet ein wunderschönes Haus im Barockstil (Privatbesitz) vor, dessen Grundmauern seit 1740 stehen. 1924 war es teilweise abgebrannt, ist danach aber wieder stilgerecht aufgebaut worden.

Von Heinsen aus geht es auf der Landstraße weiter nach Deilmissen. Immer geradeaus durch das Dorf, der Beschilderung folgen nach Dunsen. Zahlreiche Obstbäume säumen die Landstraße. In Dunsen angekommen, biegt man an der Kreuzung (B 240) links ab und fährt durch den angrenzenden Ort Eime (Radfahrweg rechts vorhanden) bis zur Ortsmitte. Am Kiosk, nahe der Kreuzung, rechts abbiegen in die Bantelner Straße und ortsauswärts über die Landstraße in Richtung Banteln. So gelangt man an die Kreuzung der B3 und überquert diese, um auf den gegenüberliegenden Radfahrweg zu kommen. Von hier aus habt man bereits die Möglichkeit an das Ufer der Leine zu gelangen.

Ca. 500 m in Richtung Alfeld/Göttingen an Banteln vorbei und man sieht links das Freibad und die Tennisplatzanlage. Wer sich sommertags erfrischen möchte, kann hier zwischenzeitlich ein kühles Bad genießen. Ansonsten gelangt man direkt an die Leine, wenn man am Freibad entlang, über den Bahndamm fährt und weiter geradeaus über die kleine Brücke (Rechtskurve) durch die Pappelallee radelt.

Will man aber in Gronau an die Leine stoßen, dann fährt man über die Kreuzung der B3 in den Ort Banteln hinein. Hier befindet man sich auf der Göttinger Straße (Hauptverkehrsstraße) und fährt geradeaus bis zur Post. Vor der Post aus fährt man die Gronauer Straße rechts ab und über die asphaltierte Straße am Gut "Block-Grupe" vorbei, geradeaus über den Dolchweg bis die L 482 kreuzt. Hier biegt man rechts ab nach Gronau und gelangt innerorts an die Leine.